Berechnung der Unsicherheit der Probenahmedauer unter der Annahme, dass die maximale Ableseungenauigkeit der Uhr zu Beginn und am Ende der Messung je eine halbe Minute beträgt und von einer Dreieckverteilung ausgegangen werden kann. (s. EN 1076, B.2.4)